Piers Anthony ist in den USA ein sehr bekannter Science-Fiction- und Fantasy-Autor, der in seinem Leben unzählige Bücher und Geschichten veröffentlicht hat. Unter anderem schrieb er das Buch zum Film Total Recall. In Deutschland wurde er vor allem mit seiner Fantasy-Reihe Die Saga vom magischen Land XANTH bekannt.

Magier und Mundania

Xanth ist in den Romanen der Reihe eine Parallelwelt zu unserer eigenen, die Mundania heißt. Xanth ist magisch, weil ein Dämon in dieser Welt schläft, aus dem die Magie fließt. Die Magie bewirkt, dass alle Lebewesen in Xanth magisch sind – die einen mehr, die anderen weniger. Jeder Roman hat Bezug zu einem der mächtigen Magier, die in Xanth leben. Diese können beispielsweise Menschen in Tiere verwandeln, mit allem kommunizieren oder sind durch Magie so geschützt, dass ihnen kein wirkliches Leid zugefügt werden kann. Normale Xanth-Bewohner hingegen können vielleicht einen roten Fleck auf einer Wand erscheinen, oder ein bestimmtes Huhn hüpfen, lassen.

Ivy ist die Tochter eines Magiers in Xanth. Sie reist nach Mundania und ist dort zunächst völlig hilflos, weil sie die Sprache nicht versteht. Im Roman ist das dadurch dargestellt, dass die Unterhaltungen, die für sie unverständlich sind, um einen Buchstaben versetzt sind – nicht nur kaum auszusprechen, auch schwer zu lesen! Sie trifft auf Grey, der nicht weiß, dass er der Sohn eines aus Xanth vertriebenen Magiers ist. Mit ihm reist sie mit dem Bus durch die mundanischen USA, um seine Eltern aufzusuchen. Ein Mitreisender bemerkt, dass sie Probleme hat, sich zu verständigen. Er kann die Gebärdensprache, und auf ihrer langen Reise lehrt er sie Ivy und Grey. So können die beiden miteinander kommunizieren, und Ivy findet für sich etwas mehr Sicherheit. Die Gebärdensprache hilft ihnen aus manch brenzliger Situation, weil sie sich auch dann miteinander unterhalten können, wenn Sprechen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht funktioniert oder schlecht ist.

Wahrscheinlich fast jeder Leser dieses Buches wird sich bei diesen so positiven Beschreibungen überlegt haben, Gebärdensprache zu lernen. Das ist in Volkshochschulen möglich. Aber die Gebärdensprache erfordert, wie jede andere Sprache auch, dass man sie anwendet, um in Übung zu bleiben.