Auf den ersten Blick klingt es vielleicht ziemlich abwegig eine Gebärdensprache zu erlernen, aber es gibt ein paar wirklich gute Gründe dafür dies zu tun. Die meisten Leute, die heute die Gebärdensprache erlernen tun dies entweder als selbst Betroffene die gehörlos sind, oder als Angehöriger eines Betroffenen. Das Wissen über die Gebärdensprache ist bei Personen, die nicht direkt oder indirekt von Gehörlosigkeit betroffen sind sehr gering. Das Kenntnisse in der Gebärdensprache in vielen Berufen eine nachgefragte Qualifikation ist und sogar neue berufliche Chancen eröffnet ist ebenso unbekannt, wie die Tatsache, dass man Gebärdensprache seit einigen Jahren sogar an deutschen Universitäten studieren kann.

Gebärdensprache im Beruf
Gehörlose Menschen möchten möglichst unkompliziert an allen Bereichen des täglichen Lebens teilnehmen. Leider scheitert dies oft schlicht daran, dass Sprachkenntnisse in Gebärdensprache fehlen. Der Einkauf eines Kleidungsstücks, der Besuch im Restaurant, der Kauf einer Kinokarte, der Autokauf und Bankgeschäfte in der Filiale stellen für gehörlose Menschen oft eine hohe Hürde da, führen zu Frustration und dazu, dass Geschäfte mit dieser Bevölkerungsgruppe nicht abgeschlossen werden. Anders sollte die Situation bei Behördenbesuchen und Arztterminen aussehen, doch leider ist auch hier die Kommunikation oft sehr schwierig. Obwohl Kenntnisse in Gebärdensprache von Arbeitgebern nur ein sehr selten gesuchtes Wissen ist kann es in jedem Beruf hilfreich sein und neue Kundengruppen erschließen.

Alphbet ASL kid spelling hand american sign language

Gebärdensprache als Beruf
In Deutschland haben gehörlose Menschen einen gesetzlichen Anspruch Dolmetscher in ihrer Sprache bei Gericht, Behörden, der Polizei und auch am Arbeitsplatz. Das Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG), welches diesen Anspruch regelt sieht in vielen Fällen sogar staatlich geprüfte Gebärdensprachdolmetscher vor, womit sich mit Kenntnissen in Gebärdensprache neue berufliche Möglichkeiten eröffnen. Mit einem Studium der Gebärdensprache erreicht man das Ziel der staatlichen Zulassung, oder durch langjährige Berufspraxis. Aber auch ohne die staatliche Prüfung kann man als Dolmetscher für Gebärdensprache arbeiten und so gehörlosen Menschen das Leben erleichtern und damit seinen Lebensunterhalt verdienen.

Selbstverständlich sind das nicht die einzigen Gründe warum man die Gebärdensprache erlernen sollte. Es kann Spaß machen die Gebärdensprache als Fremdsprache zu erlenen, die man im eigenen Land dann auch direkt anwenden kann und die Gebärdensprache ist in jeder Situation hilfreich in der man auf gehörlose Menschen trifft.